Aktuelles Programm

    Freitag, 23.02.2024, 18:00 Uhr

    Chanson-Programm
    "Die Liebe wintert nicht, Lieder & Lyrik"

       

    GERTA STECHER im Lied mit Brechts Visionen, Brechts Illusionen, Brechts Meditationen, Brechts Reflexionen…

    von ANDREAS WOLTER am Piano begleitet.

    Eintritt: 9,00 €/ erm. 6,00 €

    Samstag, 02.03.2024, 18:00 Uhr
    Konzert

    "Vom Herz zu Herz"

     

    Ein Musikerlebnis mit Moderation der besonderen Art.
    Urmas Pevgonen verzaubert mit seinem unverwechselbaren Bariton seine Gäste
    mit deutschen und internationalen Liedern. Urmas und Serhiy Lukashov am Knopfakkordeon
    halten noch so einige Überraschungen bereit.

    Eintritt: 9,00 €/ erm. 6,00 €

    Samstag, 16.03.2024, 15:00 Uhr
    Konzert

    "Wat brauch die Berlinerin, um glücklich zu sein...?"

     

    Lieder und Chansons über das Leben, die Liebe und andere menschliche Schwächen
    u.a. von Claire Waldoff, Hildgard Knef, Otto Reutter, Helga Hahnemann...
    Gesang: Roswitha Hegewald
    am Piano: Uwe Streibel

    Eintritt: 9,00 €/ erm. 6,00 €

    Freitag, 22.03.2024, 18:00 Uhr

    Filmvortrag:
    Die Filmkomödie - eine kleine Reise durch ihre Geschichte
     

    Das Genre der Filmkomödie ist fast so alt wie das Medium Film selbst. Von jeher gingen die Menschen zur Entspannung und Unterhaltung ins Kino. Doch innerhalb des Genres haben sich im Laufe der Jahrzehnte die verschiedensten Spielarten, von der derben Burleske bis zur feinsinnigen Gesellschaftskomödie und Tragikomödie, herausgebildet und liefern ein facettenreiches Bild, das sich lohnt einmal näher zu betrachten.
    Der Film Schtonk! (Deutschland 1992 - RE: Helmut Dietl, DA: Uwe Ochsenknecht, Götz George, Dagmar Manzel u.a) persifliert mit sehr genauen Details die Vorgänge den Skandal um die gefälschten Hitler-Tagebücher beim Stern im Jahre 1983.
    Der schmierige Illustrierten-Redakteur Hermann Willié (Götz George) startet 1983 den Coup seines Lebens: Bei einem "Kameradschaftsabend" trifft er den schlitzohrigen Kunsthändler Dr. Knobel (Uwe Ochsenknecht), der vorgibt, auf das geheime Tagebuch Adolfs Hitlers gestoßen zu sein. Willié wittert eine Weltsensation. Seine Zeitung zahlt jeden Preis, um die deutsche Geschichte endlich umschreiben zu können. Stolz präsentiert Willié seine Entdeckung einer erstaunten Öffentlichkeit.

    Mit Filmsequenzen!

    Gestaltung: Dr. Katrin Sell, cinephil

    Eintritt: 9,00 €/ erm. 6,00 €